Verändere dein Denken

und du veränderst deine Lebensumstände

Wenn du deine äußeren Lebensumstände verändern willst, musst du dort ansetzen, wo die alleinige Ursache für deine Umstände zu finden ist:
in deinem Denken

Dein ganzes Leben wird von dem gesteuert,  wie du über dich und deine Lebensbereiche wie Beziehungen, Gesundheit und Wohlstand denkst.
Im Laufe deines Lebens wirst du geprägt (programmiert) von deinen Eltern, Geschwistern, Autoritätspersonen, Lehrern, religiösen Führern, den Medien, deiner Kultur, von den Menschen in deinem Umfeld.

Sicher hast du ich mal eine Zeit gehabt in der du z.B. gesagt hast: „so wie meine Eltern will ich niemals werden.“
Und jetzt bist du erwachsen und bemerkst die gleichen Eigenschaften und Handlungen an dir, wie die deiner Eltern – jene, die du eigentlich nie annehmen wolltest.
Besonders in den ersten Lebensjahren (0-6 Jahren) finden unsere Lebensprägungen statt. Das passiert ganz unbewusst. In den ersten Lebensjahren nehmen wir Gewohnheiten und Glaubenssätze an, ohne diese hinterfragen zu können, und diese prägen unser ganzes Leben.

Diese konditionierten Verhaltensmuster und Glaubenssätze, auch die wir in unserem weiteren Leben entwickeln, werden in unserem Unterbewusstsein gespeichert.
Wir programmieren unser Unterbewusstsein mit allem, was wir regelmäßig denken und fühlen. Dadurch bilden sich in unserem Gehirn neurologische Netze – wodurch die Denkgewohnheiten entstehen und gefestigt werden, so dass diese dann automatisch (unterbewusst/unbewusst) in unserem Leben ablaufen.

 

Unser Unterbewusstsein ist quasi vergleichbar mit einem Autopiloten.
Das ist auch die Erklärung, warum wir immer wieder auf die gleiche Weise auf bestimmte Menschen oder Situationen/Umstände reagieren.
Deine unbewussten Überzeugungen und Glaubenssätze diktieren und kontrollieren alle deine bewussten Handlungen.

 

Möchtest du bestimmte Gewohnheiten in deinem Leben verändern? Verändere dein Denken.

Im Forschungsbereich der Neuroplastizität (Teilbereich der Neurobiologie) hat man erkannt, dass sich die Eigenart von Synapsen, Nervenzellen oder auch ganze Hirnareale zwecks Optimierung laufender Prozesse in ihrer Beschaffenheit und Funktion verändern.

Das bedeutet durch verändertes Denken gestaltest du dir ein besseres Leben, denn wenn man du neue Verhaltens- und Denkweisen über einen bestimmten Zeitraum etablierst, dann verändert sich dein neuronales Netzwerk, dein Denken, dein Verhalten, deine Aufmerksamkeit und somit dein gesamte Erleben.
Unser Unterbewusstsein ist uns ein hilfreicher Diener, wenn es um unseren Alltag geht.

Ein Beispiel: Auto fahren
Wenn du Auto fahren lernst, ist anfangs alles neu und du lernst zunächst den nötigen Ablauf, um das Auto zu starten und los zu fahren.
Zündschlüssel drehen, Kupplung treten, Handbremse lösen, Schleifpunkt finden, Gas geben, Seitenblick, losfahren …
Zu Beginn konzentrierst du dich auf den Handlungsablauf, aber es dauert nicht lange, bis du ihn dir eingeprägt hast und du alles ganz automatisch machst – jetzt kannst du dich dabei sogar mit deinem Beifahrer unterhalten.
Diese Tätigkeit ist nun von deinem bewussten Denken in dein Unterbewusstsein gewandert und dort verankert. Eine neue neurologische Bahn hat sich in deinem Gehirn entwickelt.

Ein weiterer Bereich in dem unser Unterbewusstsein ausgezeichnet arbeitet betrifft unseren Körper.
Alle unsere Körperfunktionen laufen unterbewusst, automatisch und harmonisch ab.

Ein Beispiel: der Schutzreflex unseres Auges
Wenn etwas auf unser Auge zukommt, dann schließt es automatisch. Wir müssen nicht erst den Gedanken an unser Auge senden: „Schliess dich jetzt“.

Wir sehen also, dass unser Unterbewusstsein eine lebensnotwendige und entscheidende Rolle in unserem Leben hat.
Unseren Körper betreffend, unser Alltagsleben betreffend und unsere Lebensgestaltung betreffend.

Es ist möglich, Gewohnheiten, die du an dir nicht magst und falsche Glaubenssätze (z.B. ich bin es nicht wert, dass mich jemand lieb hat oder ich bin zu dumm dieses oder jenes zu tun) zu verändern und aufzulösen.
Du hast den Schlüssel dazu in der Hand.

Unser Leben ist das, wozu unser Denken es macht.
Marc Aurel

So wie du über dich und dein Leben denkst, genauso ist es.

Viele Menschen meinen, dass sie dem Leben ausgeliefert sind und werden emotional hin und her geschaukelt. Sie glauben, dass Sie Opfer Ihres Schicksals sind („ich bin und bleibe ein Pechvogel“), welches nicht verändert werden kann.

Hier kommt die gute Nachricht für dich:

Es gibt kein Schicksal, es gibt keine höhere Macht, die dein Leben beeinflusst.

Die einzige Macht, die über dich herrscht, das sind dein Denken, dein Fühlen und deine Einstellung zu deinem Leben.

Du allein lenkst dein Lebensschiff durch den Ozean dieser Welt – lies auch hierzu meinen Artikel „Wer steuert dein Leben“

Es ist wichtig, dass du erkennst, dass die Lebenssituationen in denen du dich befindest, das direkte Resultat deiner Gedanken und Gefühle sind. Das bedeutet auch, dass du allein die Verantwortung für deine Situation hast.
Ich weiß das ist eine starke Aussage. Aber darum geht hier auf dieser Website. Veränderung ist möglich aber: bist du mutig dein Leben zu verändern?
Dazu gehört deine Bereitschaft, dass du die Verantwortung für dein Leben übernimmst und aufhörst für alles was in deinem Leben schief läuft, anderen die Schuld dafür zu geben.

Wenn du bereit bist, diese Schritte zu gehen, dann kann ich dir versprechen, dein Leben wird sich zum Guten verändern, du wirst freier werden, dein Leben wird leichter, dein Leben wird wunderbar.

Du hast jetzt erkannt: du bist nicht länger Opfer deiner Umstände, sondern du bist Schöpfer deiner Umstände.
Du hast jetzt erkannt: du bist der Steuermann deines Lebensschiffes und du bestimmst die Kursrichtung, in die du dich bewegen möchtest.

Sicher fragst du dich jetzt: „Sandra, das klingt ja ganz toll – aber
– wie kann ich jetzt was verändern?
–  wie lerne ich anders zu denken?
–  wie kann ich das jetzt ganz praktisch umsetzen, damit ich mein Leben
wunderbar gestalte?

Zu aller erst:
Dein Leben wird sich nicht von heute auf morgen verändern, denn es gibt
keine Zauberformel oder man schnippt mal mit den Fingern und plötzlich ist alles anders.
Das Ganze ist ein Prozess, eine Entwicklung deiner selbst, in der es auch immer wieder mal Fehlschläge geben wird.
Manches wird sich ganz schnell verändern, manches etwas langsamer. Manchmal sitzen unsere negativen Prägungen, Verletzungen und Glaubenssätze sehr tief und unser Unterbewusstsein hat sie zum Selbstschutz einfach zugeschüttet.

Bei mir hat dieser Prozess Anfang 2015 begonnen und ich bin so begeistert, wie sich mein Leben verändert hat.
Mein Leben hat eine neue Lebensqualität erhalten. Dabei spreche ich nicht unbedingt von einer großen Veränderung meiner äußeren Lebensumstände. Aber mein „Ich“, meine Seele und mein Geist haben sich verändert und ich habe einen ganz neuen Blickwinkel auf mein Leben erhalten.
Ich liebe das Leben und das Leben liebt mich. Das Leben ist einfach wunderbar. Und das Beste kommt zu mir.

Und weil mich das selbst so begeistert, möchte ich dich gerne damit hinein nehmen und das mit dir teilen, was ich auf meiner Reise bisher gelernt habe.
Ich wünsche mir, dass viele Menschen diese Wahrheit begreifen und auch ihr wunderbares Leben zu leben zu beginnen.

Dabei möchte ich dir gerne helfen, dich ermutigen, dich unterstützen.
Aus diesem Grund arbeite ich momentan an einer 7-teiligen E-Mail-Reihe in der du wertvolle Informationen und praktische Tipps erhältst, wie auch du dein Leben wunderbar gestalten kannst. Themen sind unter anderem Achtsamkeit – Leben im Hier und Jetzt und Wie das Glück auch zu dir kommt.

Bis meine E-Mail Reihe fertig gestellt ist, möchte ich dich einladen, jetzt meinen Newsletter zu abonnieren.
Du erhältst dann schon mal die neuesten Blogbeiträge und weitere super interessante Infos rund um das Thema, wie auch du dein Leben wunderbar gestalten kannst.

Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*